Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


theater_im_dialog

Gedanken zum Theater im Dialog haben sich in der Folge von Bert Brecht und Erwin Piscator viele gemacht, und je mutiger die Ausbrüche aus dem Literatur-Theater gelangen, desto schneller wurden sie auch wieder abgelehnt:

„Nackte Körper, Folter, Schweinedärme, Blut und Provokation auf Rebers Bühnen in den 80ern.

Wir wollten diese Deutschlandbezogenheit aus dem Theater rauskriegen. Weil wir Deutschen denken ja immer, wir sind die Kultur. Und realisieren nicht, dass wir nur ein ganz winziger Ausschnitt von Kultur sind. Anstatt also ins Land zu kommen und nur Vorträge zu halten, sollten Kulturschaffende über längere Zeit bleiben und wirklich Ideen und Ausdrucksformen mit der Bevölkerung und den heimischen Kollegen austauschen. Austauschen kann viel mehr bewirken als nur lehren.“ (Roland Reber) – Theater als Dialog.“

https://www.wtpfilm.com/2022/09/der-narr-stirbt-in-einer-traenenreichen-nacht/

Wahrheit und Wissenschaft gehen nur im Dialog

Reden über Wahrheit und Wahrheiten, kann aber nicht den Schritt zum Dialog, bleibt bei Schuldigen und Verantwortlichen, wie im Postfaschismus der 1950er und 1960er Jahre: „Der Führer wars, wir mussten ja gehorchen!“

„Hört auf die Wissenschaftler“ - ja, aber welche? Und wenn sie nicht auf den gleichen Grundlagen argumentieren?

Dialogische Intelligenz

Pioneers of Change, Hartkemeyer - Sternstunden Dialogischer Intelligenz

Therapie und Weltbezug und die GestaltArbeit in Gruppen

eine comedy der politischen bildung und Theater im Dialog

theater_im_dialog.txt · Zuletzt geändert: 2022/09/14 12:03 von lenni