Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sexualpaedagogik

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
sexualpaedagogik [2021/05/29 19:27]
fritz [und dann aus der Praxis in der Aidshilfe und in der Selbstorganisation]
sexualpaedagogik [2021/06/17 14:30] (aktuell)
fritz [Ein Vorschlag an Kolleg*innen]
Zeile 3: Zeile 3:
 [[Sexualpädagogik]] in bayrischen Schulen und in Berufsschulen,​ auch mit Geflüchteten,​ Teile dazu im https://​sexualpaedagogik.wordpress.com [[Sexualpädagogik]] in bayrischen Schulen und in Berufsschulen,​ auch mit Geflüchteten,​ Teile dazu im https://​sexualpaedagogik.wordpress.com
  
-In ca 3 Stunden eine knappe Einführung,​ in weiteren Stunden die kulturelle und religiöse Auseinandersetzung bei Interesse, im allgemeinen (Landkreis Freising und München-Osten) über Donum Vitae abzurechnen,​ oder gegen Honorar nach Möglichkeiten der Träger+In ca 3 Stunden eine knappe Einführung,​ in weiteren Stunden die kulturelle und religiöse Auseinandersetzung bei Interesse, im allgemeinen (Landkreis Freising und München-Osten) über Donum Vitae abzurechnen,​ oder gegen Honorar nach Möglichkeiten der Träger ​https://​sexpaed.blogspot.com/​2021/​06/​auf-dem-weg-zu-einer-dialogischen.html
  
 +==== Ein Vorschlag an Kolleg*innen ====
 +
 +Gedanken für eine angeleitete und begleitete Selbsthilfe-Konzeption für die Oberstufe
 +(Lösungen abseits der Online-Unterrichtung). ​
 +Vor etlichen Jahren war ich an der Konzeption für eine Sexpäd- Ausbildung für Medizin-Studierende im Umfeld der HIV-Prävention beteiligt, die in aus Österreich und der Schweiz angestiftet war, und die vor allem die vernünftigen Gespräche untereinander anregen sollte.
 +
 +**Ein Informationstag an der Regensburger Hochschule Angewandte Sozialwissenschaft** brachte beim Gespräch, dass sich ein Großteil der Beteiligten Frauen ärztlich nicht gut informiert und betreut fühlte und dass alle äußerten, noch nie von der Möglichkeit,​ in einer Gruppe über die Anatomie und Sexualität zu sprechen, gehört hatten.
 +
 +**Selbsthilfe-Koordinations-Stellen** sind im Auf- und Ausbau, die Krankenkassen fördern, aber das Bewusstsein der Selbstorganisation wächst nur wenig neben den direkten Krankheiten ...
 +
 +Entsprechend könnte ich mir vorstellen, dass es in den Oberstufen eine "​Neigungsgruppe"​ geben könnte, von einer Lehrkraft vor Ort und einer Sex-Päd-kraft von uns angestiftet und begleitet.
 +
 +**Selbsthilfegruppen** sind ja grundsätzlich selbst organisiert,​ doch braucht es eine **Anstiftung**:​
 +Eine Lehrkraft an der Schule organisiert einen ersten freiwilligen Treffpunkt mit einer Auftakt-Veranstaltung
 +und die Verabredung Verabredung zu einer offenen oder festen Reihe von Gruppen-Nachmittags-Terminen,​
 +eine koordinierende Person und statistische Berichte, Gruppen-Raum-Zugang per Hausmeister?​
 +
 +**Eine Liste möglicher Themen, ein Heft und Grund-Informationen** wie
 +  *   - aktuelle Information und Bezeichnung der Anatomie,
 +  *   - Verhütungsmittel und Nebenwirkungen
 +  *   - Beratungsstellen und deren Aufgaben und Möglichkeiten
 +  *   - Gender-orientierte Information zu Identität, Orientierung,​ Lebensweisen
 +  *   - Abgrenzung von reaktionären und pseudo-religiösen Agitationen und Sekten
 +  *   - evtl. zu Beziehungen,​ Drogen und entstehenden Problematiken
 +  * Telefonische Begleitung oder eingeladener Besuch durch Sex-Päd auf Einladung
 +
 +Erweiterungen könnten sein:
 +  * Austausch und Treffen der Lehrkräfte und Sex-Päd
 +  * Austausch und anonymisierte Berichte aus den Gruppen untereinander
 +
 +Jetzt würd mich interessieren,​ ob ihr entsprechende Zielgruppen kennt und euch dazu was vorstellen könnt, ​
 ===== Aufklärung und Mythen der Sexualität ===== ===== Aufklärung und Mythen der Sexualität =====
  
sexualpaedagogik.1622309236.txt.gz · Zuletzt geändert: 2021/05/29 19:27 von fritz