Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


bewegungen

Bewegungen

wie ich sie selbst erlebt oder erforscht habe … befreiende Pädagogik und Bewusstseinsbildung sowie Lern-Autonomie bei Paulo Freire

Bewegungen zu Themen werden Bewegungen der Bürger. Gewaltfreie Aktion und Kritische Theorie

Bewusstseinsarbeit ist die Nutzung unserer inneren Kräfte, das äußere Geschehen nicht nur über das Denken zu verarbeiten, sondern auch durch eine Integration in unsere körperliche Gestalt, unsere Organe

Bewusstseinsbildung in der Theaterarbeit wirkte auch im REALITÄTSTHEATER am 27.9.2019 im Rathaus München Kleiner Sitzungssaal ab 19h Eintritt frei: Re-Inszenierung eines Gespräches zum Theater der Unterdrückten in Sao Paulo https://t.co/1xjJzt3cXU wie Forumtheater und die Aufstellung von Statuen im Theater der Unterdrückten

gesundheits-bewegungen und Lebensreformer, Psychotherapie und Gestalttherapie bis hin zum kollegialen Austausch und zum http://gestaltnetz.wordpress.com

Wie schnell eine Bewegung auch zur Veränderung führen darf?

Jede Bewegung in #Täuschland hat sofort eine Gegenbewegung hervorgerufen, und die Reaktion hat hierzulande seit 100 Jahren eher mehr Gewalt und Macht entwickelt.

Wir haben noch wirksame Religionen, die aus der Zeit vor 5000 - 2000 Jahren stammen, eine Verweigerung der Aufklärung vor ein paar hundert Jahren, das Niederschiessen der Demokratie-fordernden Studenten 1848 und den kirchlichen Restaurations-Impuls in der nationalen Hetze zum ersten Weltkrieg mit der Hoffnung auf „Reinigung im Blutbad“ … und die Niederschlagung der Arbeiterräte durch die SPD 1919 …

Der Faschismus wollte ein modern-reaktionäres Land, das der Postfaschismus ab den 1950ern zum „Wirtschaftswunder“ brachte: Aufrüstung, Kalter Krieg, Atom und Plastik bescherten uns eine vermeintliche „Machbarkeit“. mucrebellion

Gesundheit, Klima und Wälder sind in der Art nicht machbar, sie sind weit komplexer … und die neuen Bewegungen spielen sehr viel mehr mit den Dimensionen und Widerständen, was die alten Parteisoldat*innen nicht leicht begreifen. Klimawandel

Was bei den internationalen Schüler*innen der Städte an Unruhe auch zu den Eltern transportieren konnte, wird durch die gewaltfreie Bewegung zum Artensterben der XR, Extinction Rebellion mit Blockaden verstärkt: Der Unmut gegen ein ewiges „Weiter so“ des konservativ wählenden Landes wird verstört.

Bewegungen der Jahrzehnte

Neue Soziale Bewegungen

sind ein ganzes Forschungsfeld zwischen Sozialer Arbeit und Soziologie, wirken in die Politikwissenschaft und sind von den Wissenschaften um die Kritische Theorie beeinflusst: Psychoanalyse und der Versuch, die Mechanismen des Faschismus in den Menschen zu verstehen: Corona-Gehorsam?

Auch Wirtschaftswissenschaften und die Auseinandersetzung mit Philosophie im „3.Reich“ und im Kalten Krieg des Westens, in den sowjetisch beeinflussten Staaten und den blockfreien Ländern sind Hintergründe dafür:

  • Die Friedensbewegung begann in der Nachkriegszeit gegen Wiederbewaffnung
  • Die Frauenbewegung wehrte sich gegen die enge Rolle im Postfaschismus der 1950er und 1960er Jahre mit kriminalisierter Abtreibung §218
  • Die Naturschutz-Bewegung
  • Dritte Welt und Eine-Welt-Bewegung thematisierten den fortgesetzten Kolonialismus, und den darin steckenden Rassismus

internationale Bewegungen

Das Weltsozialforum war international die größte Basis für die ganze Breite der Bewegungen, war aber in Deutschland nicht wirklich bewusst aufgenommen worden, weil einzig einige der Linken und einige Wohlfahrtsverbände „stellvertretend“ die für sie passenden Bewegungen mit Vorträgen beglücken.

Das Nord-Süd-Forum München e.V. vereinigt über 60 Gruppen und Vereine, die im Münchner Umfeld für gleichberechtigte Partnerschaften und den Ausgleich der langjährig blockierten und einseitig beschränkten Handelsbedingungen durch fairen Handel eintreten. http://nordsuedforum.de

"Eine andere Welt ist möglich!"

Das Weltsozialforum https://de.wikipedia.org/wiki/Weltsozialforum sammelt die Bewegungen aller Länder, die an gerechteren Strukturen arbeiten: Frauengruppen, Indigene, ökologisch und sozial orientierte Bürgerinitiativen …

die Charta von Porto Alegre 2001

http://m-sf.de/dokumente/weltsozialforum-2001-charta.pdf

… „14. Das Weltsozialforum ist ein Prozess, der seine Teilnehmerorganisationen und -bewegungen anregt, ihre Tätigkeiten in die Zusammenhänge von lokalen bis nationalen Ebenen hinein zustellen, und aktive Teilnahme im internationalen Kontext zu suchen, als Anliegen einer planetarischen Staatsbürgerschaft, und in die globale Agenda ihre Veränderung hervorbringenden Praktiken, mit denen sie experimentieren, eine neue Welt in Solidarität aufzubauen, einzubringen.“

In ihrer Deklaration des Treffens 2009 wird die Ansicht vertreten, dass die globale Krise nicht mehr mit den Mitteln des Kapitalismus zu bewältigen sei. Die bisher getroffenen Maßnahmen würden allein eine Sozialisierung der Verluste zur Folge haben.

Sie sprechen sich dagegen für eine entschädigungslose Nationalisierung des Bankensektors und Arbeitszeitreduzierungen ohne Lohnkürzungen aus. Öffentliche, kooperative, kommunale und kollektive Eigentumsformen seien zu fördern.

Sozialforum München http://www.m-sf.de

Chico Whitaker

Francisco Whitaker Ferreira, genannt Chico Whitaker, ist ein brasilianischer Aktivist. Er gehört zu den Gründern des Weltsozialforums in Brasilien und ist Mitglied im vorläufigen Ausschuss der Internationalen Organisation für eine Partizipatorische Gesellschaft weiß Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Chico_Whitaker

http://befreiungsbewegung.fairmuenchen.de

http://fritz-letsch.jimdo.com

oder zurück zum Start? Wenn Menschen mehr über die Lust in den Bewegungen wüssten, zu denen sie gehören könnten, und welches Glück sie darin erfahren können, würden sie mehr davon ausstrahlen.

Viele sind allerdings so von ihren Beziehungen und Familien und eigen-kreisenden Gedanken geprägt, dass sie solchen Ideen gar nicht folgen können …

Netzwerke, in denen ich lernen konnte:

AG SPAK ArbeitsGemeinschaft SozialPolitischer ArbeitsKreise Paulo-Freire-Gesellschaft ITO Internationale des Theater der Unterdrückten das deutschsprachige Netz zu den internationalen demokratischen Bewegungen

http://graswurzel.net

Mehr als 80 Millionen Menschen sind in den letzten fünf Jahrzehnten weltweit durch den Bau großer Staudämme zwangsumgesiedelt worden. Für die indigenen Bevölkerungen sind die Folgen besonders verheerend. Sie werden von ihrem Land vertrieben …

  • Zukunftswerkstatt-Moderatorinnen
  • Open-Space-Weltkarte
  • Peoples Global Action
  • Centre for Applied NonViolent Action and Strategies - CANVAS
  • http://www.canvasopedia.org + otpor: internationale Trainierende für Soziale Bewegungen

Netzwerke, die dich für „höhere Ziele“ einspannen wollen:

  • Avatar, eine Nachfolgeform von Scientology
  • Kirchen und Priesterschaften
  • Stammesführer, auch von Neuheiden und Heilorden

wo ich etliches archiviere: http://arbeiterarchiv.de

bewegungen.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/25 22:40 von fritz